101 FACHFRAGEN
AN DEN SV FÜR
TELEKOMMUNIKATION


Dipl.-Ing. Helmut Kropp

 
 
 
  Zurück zur Vorseite  
 
 
 


101 Fachfragen an den SV für Telekommunikation

(Festnetz und Mobilnetz)

Dipl.-Ing. H. Kropp


Vorbemerkung: Diese Fragen sind nicht aufgrund von Lehrbüchern oder Vorlesungen gestellt worden, es sind Fragen, die mir im Rahmen von Gerichts- und Privatgutachten gestellt wurden. Die Fragen sind nicht nach irgendwelchen Themen geordnet; es ist auch durchaus möglich, dass bestimmte Fragen heute nicht mehr aktuell sind.

  1. Wie konfiguriert man eine kleine ISDN-TK-Anlage (im SOHO-Bereich)?

  2. Wie schalte ich analoge Geräte an das digitale ISDN?

  3. Wie erfolgt eine "Fernwartung"? Beschreiben Sie die Abläufe.

  4. Wozu dient die Geheimzahl (PIN) beim Telefonieren über GSM-Funk-Netze?

  5. Wie erfolgt der Ablauf bei "Rückruf bei Besetzt"?

  6. Welche Layers des OSI-Modell belegt das ISDN der DTAG?

  7. Bei ISDN kann man die Rufnummer des Anrufers im Display des Telefons sehen.
    Geht das auch bei analogen Telefonen?

  8. Was ist der Unterschied zwischen einer ISDN-Karte und einem Modem?

  9. Wenn Sie sich beim Prüfen eines DECT-Netzes im Versorgungsbereich bewegen, hören Sie im DECT-Schnurlostelefon an bestimmten Stellen ein kurzes impulsartiges Geräusch. Ist das ein Fehler des DECT-Telefons?

  10. Kann ich meinen Online-Anschluss durch Ziehen des Modemsteckers abschalten, so dass ihn niemand mehr benutzen kann?

  11. In welchen Frequenzbereichen arbeiten D- und E-Netze?

  12. Was bedeutet DSL und wovon hängt die mögliche Datenrate ab?

  13. Was bedeutet GPS und wozu dient es?

  14. Was bedeutet CLIP?

  15. Was sind die wesentlichen Eigenschaften des Radius-Protokolls?

Zurück nach oben

  1. Wie prüfen Sie die Mobilfunkantenne eines Taxis?

  2. Der Beklagte sagt die Unwahrheit, wenn er behauptet, er hätte mein Telefax nicht bekommen, denn ich habe hier den Sendebericht mit OK-Vermerk. Was ist dazu zu sagen?

  3. Welche Endgeräte haben auch heute noch fast ausnahmslos eine analoge Schnittstelle?

  4. Beschreiben Sie die So-Schnittstelle bei ISDN!

  5. Beschreiben Sie die S2M-Schnittstelle bei ISDN!

  6. Wieviel Endgeräte können am So-Bus Verbindungen herstellen?
    Wieviel Telefone dürfen an den So-Bus angeschaltet werden?

  7. Was bedeutet QSIG-Protokoll?

  8. Erläutern Sie die Protokolle FTZ 1 TR 6 und DSS1.

  9. Beschreiben Sie die analoge Schnittstelle.

  10. Wie prüfen Sie eine Datei mit 1 Million Einzelverbindungsnachweisen (Ihnen z.B. auf CD-ROM übergeben) auf Richtigkeit der Abrechnung.

  11. Wie prüfen Sie die Frequenz und Stabilität einer Systemuhr (Clock) einer Vermittlungsstelle (Switch)?

  12. Wie weit reicht eine ISDN-So-Schnittstelle mit einem Endgerät am Ende?

  13. Was bedeuten die Begriffe UAE und IAE?

  14. Was bedeutet die Abkürzung MSN und beschreiben Sie deren Funktion.

  15. Was besagt das Abtasttheorem von Shannon?

Zurück nach oben

  1. Beschreiben Sie die Pulscodemodulation (PCM)!

  2. Wie prüfe ich / mit welchem Gerät

    • einen analogen Anschluss (a / b)

    • einen digitalen So-Anschluss

    auf Funktion?

  3. Welchen Zeitwert schätzen Sie für ein GSM-Mobilfunkgerät (Handy) das vor 4 Jahren gekauft wurde?

  4. Was bedeutet SMS? Was bedeutet MMS?

  5. Was heißt Flatrate?

  6. Was macht die BNetzA, früher RegTP?

  7. Brauche ich in 2005 eine Zulassung für ein Modem?

  8. Was heißt EMV / EMI / EMC?
    Was bedeuten diese Abkürzungen?

  9. Welche Konfiguration bevorzugen Sie:

    1. alle PCs über LAN vernetzt und mit 1 Router ans ISDN oder

    2. alle PCs über ISDN-Steckkarten ans ISDN (ohne LAN und Router)?

    Beschreiben Sie die Vor- und Nachteile.

  10. Wie identifizieren Sie den Serviceprovider hinter einer Rufnummer 0900..?

  11. Was ist der Mangel eines ISDN-Telefons, das nur abgehende Verbindungen herstellen, aber nicht angerufen werden kann?
    Was ist die Ursache, wie kann sie beseitigt werden?

  12. Warum bezahlen Sie an der Hotelrezeption morgens keine Telefonkosten, obwohl Sie vom Hotelzimmer aus die halbe Nacht im Internet gesurft haben?

  13. Was bedeutet AOC? Welche Formen des AOC gibt es?

  14. Telefax arbeitet halbduplex.

    • Was bedeutet halbduplex?

    • Ist diese Behauptung richtig?

  15. Welcher Fehler liegt wahrscheinlich vor, wenn ich von einem ISDN-Anschluss nur Telefone, aber keine Faxgeräte erreichen kann?

Zurück nach oben

  1. Wie groß ist die Reichweite schnurloser Telefone?

  2. Wie funktioniert DECT?

  3. Was bedeutet V.27ter?

  4. Was sind die Vor- und Nachteile eines Fax-Combigerätes an einer analogen TK-Anlage?

  5. Kann man aus einer Telefaxkopie erkennen, von welchem Gerät diese stammt?

  6. Wie erfolgt die Abtastung einer zu sendenden Vorlage in einem Faxgerät Gruppe 3?

  7. Was ist ein Faxgerät Gruppe 4?

  8. Auf einem Telefax steht Datum und Uhrzeit. Woher stammt diese Information?

  9. Was bedeutet G.703?

  10. Was beschreibt die Spezifikation V.24?

  11. Mein Anrufbeantworter wird durch das schnurlose DECT-Telefon am selben Anschluss gestört. Ursache?

  12. Was ist ein ISDN-Terminaladapter?

  13. Was ist ein Call Detailed Record, was heißt EVN?

  14. Was ist von folgender "Geschäftsidee" zu halten?

    Herr A. leitet alle bei ihm ankommenden Anrufe per Anrufumleitung auf eine Rufnummer 0900... um und freut sich schon über die nun fließenden Einnahmen aufgrund des Vertrages mit dem Service Provider.

  15. Ein Netzbetreiber überprüft parallel zur Erfassung der Verbindungsdaten zwecks Abrechnung des Anschlusses des Kunden mit einem Aufzeichnungsgerät, das jeweils gleichzeitig eine Verbindung erfassen und aufzeichnen kann. Kann man hier von einer "Vollprüfung" sprechen?

Zurück nach oben

  1. Wie werden Verbindungen zu Rufnummern des Typs 0900... tarifiert?

  2. Was passiert, wenn man im deutschen Festnetz 030, 031 oder 032 wählt?

  3. Welche Arten von Telefonkarten gibt es?

  4. Was ist von folgender Aussage zu halten:

    "dass die streitgegenständlich in Rechnung gestellten Telefongebühren tatsächlich durch die Beklagte verursacht worden sind", wenn lediglich eine Telefonrechnung vorliegt?

  5. Was ist ein SMS-Chat?

  6. Was ist zu folgender ISDN-Verkabelung in einem SOHO-Bereich zu sagen:

    Vom NTBA geht das So-Kabel zuerst zu einer Dose im Erdgeschoss, dann zurück zum NTBA in einen Verteiler, dann weiter zu einer Dose im 1. OG und wieder zurück zum selben Verteiler und endet schließlich im Dachgeschoss mit einer Dose und Abschlusswiderständen?

  7. Was versteht man unter Return Loss?

  8. Was ist zu folgender Störung in einer TK-Anlage zu sagen?

    Die IP-Nebenstelle 22 stellt - nach einigen Versuchen - (durch Abheben und Wahl von "32") eine Verbindung zur Nebenstelle 32 her; dabei tritt nach Abheben des Angerufenen (32) im Hörer der rufenden IP-Nebenstelle (22) ein störendes Rauschen / Prasseln auf, das aber auf die IP-Nebenstelle beschränkt ist: im Hörer der angerufenen Nebenstelle (32) ist nichts zu hören, es ist aber auch keine Sprechverbindung möglich.

    Dann wird der Handapparat der IP-Nebenstelle aufgelegt: im Hörer der gerufenen Nebenstelle ist dann sofort das Besetztzeichen zu hören.

  9. A verklagt B, seinen Lieferanten der TK-Anlage, weil das CTI-Programm des vom Kläger beigestellten PCs nicht arbeitet, auf Auflösung des TK-Anlagen-Mietvertrages wegen Mängel.
    Was ist dazu zu sagen?

  10. Ein Telefaxgerät mit Hörer für den Homebereich ist praktisch, hat aber an einer TK-Anlage mit nur einer Rufnummer einige Nachteile: welche?

  11. Wie schließen Sie ein DECT-Netz an eine TK-Anlage an?

  12. Ein analoges Telefon wird angerufen, klingelt kurz, und ohne dass der Angerufene sich meldet, hört der Anrufer Besetztzeichen. Mögliche Fehlerursache des Endgerätes?

  13. Bei Anschluss eines Modems an einen TK-Anlagen-Nebenanschluss sagt das Modem bei einem Anwahlversuch "No Dialtone". Was ist die Ursache?

  14. Was verstehen Sie unter AT-Commands?

  15. Welche Art von Telefon-Endgeräten empfehlen Sie in den Gästezimmern eines Hotels der gehobenen Klasse?

Zurück nach oben

  1. Ein funktionierendes Telefonendgerät an einer TK-Anlage hat rein äußerlich betrachtet, nur einen Netzstecker bzw. ein Steckernetzgerät, sonst nichts. Erklärung?

  2. Was ist Voraussetzung, dass ein am DTAG-ISDN-Netz angeschaltetes ISDN-Telefon am Display automatisch die richtige, aus dem DTAG-Netz kommende Uhrzeit anzeigt?

  3. Was ist der Vorteil einer sogenannten "Prepaid"-Karte im Mobilfunknetz?

  4. Eine Kundin eines Mobilfunkbetreibers bekommt eine SMS mit beleidigendem Inhalt, mit einer Kennung und einem Werbetext dahinter. Kann der Absender der SMS mit Hilfe der vom Handy angezeigten Kennung einwandfrei ermittelt werden?

  5. Ein Handy zeigt im Display einen großen schwarzen Fleck, sonst nichts, ist aber funktionsfähig. Was ist zur Behauptung des Benutzers zu sagen, dass sei ein LCD-Fabrikationsfehler?

  6. Wie können Sie überprüfen lassen, dass eine TK-Anlage durch eine durch Blitzschlag in der Nähe verursachte Überspannung beschädigt wurde und nicht durch ein anderes Ereignis?

  7. Wie funktioniert eine Apothekerschaltung?

  8. Wie wird eine Türsprechanlage an eine TK-Anlage angeschaltet?

  9. Was versteht man unter IMEI?

  10. Was versteht man unter IMSI?

  11. Was ist Voraussetzung für gute Sprachqualität beim Telefonieren übers Internet vom Einzelanschluss weg?

  12. Was ist SIP?

  13. Was beschreibt G.711?

  14. Was bedeutet "E1" und "T1"?

  15. Was bedeuten Baustufen "2W30", "2W80" und "2W180"?
    (schon ältere TK-Anlagen)

Zurück nach oben

  1. Wie funktioniert eine "Calling Card"?

  2. Bei einem modernen Handy für Sprache, SMS und MMS funktionieren nur Sprache und SMS, warum geht MMS nicht?
    Kann ein Hardwarefehler die mögliche Ursache sein?

  3. Was bedeutet DCF 77?

  4. Wer verbreitet die "amtliche Zeit" in Deutschland?

  5. Was versteht man unter einem "Dialer" und wie funktioniert er?

  6. Sie erhalten eine e-Mail betitelt "Telefonrechnung" und dazu einen Anhang "invoice.exe". Was ist dazu zu sagen?

  7. Was beschreibt das Ethernet-Protokoll im Internet?

  8. Was bedeutet TCP-IP und welche Layers im OSI-Modell sind damit angesprochen?

  9. Was bedeuten die Abkürzungen .jpg und .mpg?

  10. Was heißt PLC und welche Nebenwirkungen treten damit auf?

  11. Was ist CENTREX?

 
 
 
 
  Startseite     Dienstleistungen     CV     Aktuelle Themen     Preise     Vertrag  
 
 
 


Webmaster: M. Schiffner
© 2000 - 2011 BATELCO GmbH